Die "Ehemaligen"

Nach 38 Jahren spielen in der RSF mit Klaus Pehl (cl, Leitung) und Jürgen Seeger (vl) 2006 immerhin noch zwei Musiker, mit denen die RSF im Oktober 1976 ihre öffentlichen Auftritte begann. Die Liste der ständigen Mitglieder und der zeitweiligen Gäste der RSF ist lang und umfasst Eckpfeiler der Musikszene nicht nur des Rhein-Main-Raums, insbesondere ihres dem N.O. Jazz verpflichteten Teils.  Wir präsentieren sie hier, weil wir damit den aktiven Musikerkollegen für ihre Mitwirkung danken und die inzwischen verstorbenen Musiker ehren wollen. Nicht in allen Fällen werden wir Bilder finden und sollten wir jemand übersehen oder falsche Angaben gemacht haben, bedauern wir es und bitten uns darauf hinzuweisen (E-Mail-Feedback).

Die Liste der Ehemaligen ist nach Instrumenten - wie in der Partitur von Gesang über Holzbläser bis zum Schlagzeug - und chronologisch nach Beginn ihrer Mitwirkung RSF angeordnet. Auch hier bitten wir um Hinweise, wenn unsere Erinnerung nicht zutrifft . Zu den aktuellen Mitwirkenden der RSF

Dirigenten Vokalisten Klarinettisten Sopransaxophonisten Trompeter Kornettisten Posaunisten
Tubisten Geiger Cellisten Bassisten Banjoisten Pianisten Schlagzeuger

Dirigenten
ausschließlich für Aufführungen des "Treemonisha-Projekts" zwischen 1995 und 2002

Vokalisten
Songs haben seit Beginn zum Repertoire der RSF gehört; die Sänger und Sängerinnen waren immer auch Instrumentalisten.

Klarinettisten
Die
RSF spielt in der Regel mit einer Klarinette, hat aber einige Konzerte in großer Besetzung mit Arrangements für zwei Klarinetten bestritten.

Sopransaxophonisten
Sopransaxophon gehört nicht zur Standardinstrumentierung der RSF.

Trompeter/Kornettisten
Die
RSF spielt in der Regel mit einer/m Trompete/Kornett, hat aber einige Konzerte in großer Besetzung mit Arrangements für zwei Trompeten/Kornetts bestritten.

Posaunisten
Posaune gehört zur Standardinstrumentierung der RSF.

Tubisten
auch Sousaphon; gehört nicht zur Standardinstrumentierung der RSF.

Geiger
Die RSF wurde mit einer Violine gegründet; bereits seit Beginn der öffentlichen Auftritte im Oktober 2006 gehört die "2nd Violin" zur Standardinstrumentierung mit eigener Stimme in den Arrangements.

Cellisten
Die RSF wurde ohne Cello gegründet; bereits seit Beginn der öffentlichen Auftritte im Oktober 2006 gehört es zur Standardinstrumentierung.

Bassisten
Bass gehört zur Standardinstrumentierung der RSF; vor dem "Treemonisha-Projekt" haben alle Bassisten ausschließlich pizzicato gespielt; erst Jutta Klauer hat mit dem "Treemonisha-Projekt" 1995 den gestrichenen Bass in die RSF "eingeführt".

Banjoisten
Banjo gehört nicht zur Standardinstrumentierung der RSF; Banjoisten wurden vorwiegend in den 1970er Jahren als Solisten eingeladen.

Pianisten
Piano gehört natürlich zur Standardinstrumentierung; neben Substituten wurden auch Gäste als Solisten eingeladen

Schlagzeuger
Schlagzeug gehört zur Standardinstrumentierung der RSF.

Letzte Aktualisierung:  27.08.14